Verkehrsverstöße, Autoversicherung und Ihre Tarife

Die Kfz-Versicherung ist teuer genug. Sie brauchen keinen Strafzettel, um Ihre Prämien noch höher steigen zu lassen. Deshalb ist es wichtig, vorsichtig, rücksichtsvoll und innerhalb der gesetzlichen Geschwindigkeitsbegrenzungen zu fahren. Auf diese Weise geben Sie einem Polizeibeamten keinen Anlass, Sie wegen unverantwortlicher Fahrweise anzuhalten und Ihnen eine Vorladung zu überreichen.

Du fragst dich vielleicht. Das Ticket selbst ist mit einer Geldstrafe verbunden. Warum sollten Sie von Ihrer Versicherung weiter bestraft werden?

Ehrlich gesagt hat Ihre Versicherung kein Interesse daran, Sie zu bestrafen. Sie verfolgen ausschließlich ihre eigenen Interessen. Wenn sie sehen, dass Sie wegen eines bewegenden Verstoßes verurteilt wurden, sehen sie das als eine Gefahr für ihre Operationen an. Verkehrsverstöße zeigen der Versicherungsgesellschaft, dass Sie einem höheren Risiko ausgesetzt sind, Teil eines Autounfalls oder einer Kollision zu werden, als jemand, der eine saubere Fahrakte hat. Ein Autounfall bedeutet in versicherungstechnischer Hinsicht, dass wahrscheinlich ein Anspruch besteht, dass sie sie Geld kosten werden. Das Versicherungsunternehmen gleicht das Risiko eines Autounfallschadens mit einer erhöhten Prämie oder einem Aufpreis aus.

Natürlich wägt jedes Unternehmen individuell ab, wie es auf eine schlechte Fahrtüchtigkeit reagiert. Im Großen und Ganzen haben sie jedoch ein Team, das sich das allgemeine Verhalten ansieht, das Sie gezeigt haben, wenn Sie hinter dem Lenkrad sitzen.

Und bei der Entscheidung über die Höhe der Tariferhöhung berücksichtigt die Versicherungsgesellschaft die Schwere des Verkehrsverstoßes.

Wenn Sie also betrunken am Steuer sind, werden Sie mit einer äußerst strengen Reaktion in Bezug auf eine Tariferhöhung konfrontiert. Wenn Sie nur wegen eines kaputten Scheinwerfers bestraft wurden, wird das Urteil gegen Sie milde ausfallen. Und wenn festgestellt wurde, dass Sie 15 Meilen über die Stadtgrenzen hinaus beschleunigt haben, erhalten Sie eine höhere Erhöhung, als wenn Sie nur fünf Meilen über die angegebene Kilometerzahl hinaus beschleunigt hätten.

Die Leute fragen oft nach Parktickets. Der Autofahrer, der ein Parkticket erhält, muss sich in den meisten Fällen nur darum kümmern, dieses Ticket zu bezahlen. Die Versicherungsgesellschaft wird Ihre Tarife nicht erhöhen, wenn sie sieht, dass Sie für Ihre Rechnung verantwortlich sind, und sie eine Parkvorladung nicht als Bedenken hinsichtlich Ihrer Wahrscheinlichkeit, in einen Autounfall verwickelt zu sein, betrachtet.

Der Gedankengang geht weit über ein Auto hinaus. Unabhängig davon, ob Sie einen Lastwagen, Lieferwagen, ein Motorrad oder ein anderes Fahrzeug fahren, können Ihre Sätze steigen, wenn Sie wegen eines Verkehrsverstoßes oder einer Geschwindigkeitsüberschreitung verurteilt wurden.

Sprechen Sie für weitere Informationen zu diesem Thema mit einem erfahrenen unabhängigen Versicherungsagenten.

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg